Technik – Lautsprecherprojekte

 

Für den Start oder eine detailiertere Suche nach Projekten gibt es den Überblick mit Bildern und Text.

 

Die laufenden Projekte der technischen Blogs :

Forever-TML (2021 oder später) – Nachfolger der Forever, aber mit knackigeren Bässen und dann als schmale Standbox für mein Sofa. Zwei Wavecor SW118WA02 aus der Forever, Dayton RS52AN-8 aus dem Bestand und den Monacor DT-352NF auch aus dem Bestand. Momentan ist es unklar, wie es weitergeht, da mir die TML nicht si gut gefällt. TML ist einfach nicht mein Ding!
Whisper (für Frühjahr 2021) – Kleine 3-Wege-Schreibtischbox. Nicht übermäßig pegelfest, aber detailreich. Gut nutzbar zum Abmischen oder zum detailreichen Hören von nicht zu lauter Musik. Geplante Fertigstellung Sommer 2021.
Concert@Home (2021 oder später) – geschrumpfte Allright mit AL170 und DT-350NF für berauschende Musikerlebnisse, besonders aber gedacht für meinen Schwager in Thailand, der hin und wieder auch mal gerne „aufdreht“. Ob ein AL170 reicht?
2Pure (Sommer 2021) – deren Erkenntnisse sollen beim Bau der Concert@Home helfen. Möglicherweise wird die dann auch entfallen oder umgeplant. Geplante Fertigstellung Sommer 2021.
??? (2022 oder später) – Noch eine Box, die über Top oder Flopp bei der Qualität von Musik entscheiden soll. Wie schon bei der Whisper geht es nicht um hohe Lautstärke, sondern um (analytischen) Detailreichtum von Musik. Fest eingeplant sind der TI-100 von Visaton und ein Satori-TW29 von SB Acoustics, sofern ich ihn, wie angeboten, für 55 Euro pro Stück erhalte. Ansonsten wird es ein SB26ADC-C000-04, der ein verbesserter Nachfolger eines der weltbesten Hochtöner von Scan Speak aus 1998 sein soll. Und das für 40 Euro! Er ist unter Winkel besser für dieses Projekt geeignet, als der Satori, dafür ist er bei leiser Musik angeblich nicht ganz so extrem klirrarm. Ich werde mit beiden Varianten leben können, auch wenn ich gerne den „perfekten“ Lautsprecher gebaut hätte!

 

Weitere laufende Projekte ohne Blog:

Messbox (in Arbeit) – ein portables Gerät, welches ich zum Einmessen von Lautsprechern mittels ARTA nutze.

 

Diese Projekte sind offen:

AllRight (für 2021 oder später) – meine Standbox für Thailand, die möglichst viel richtig machen soll und besonders gut zu mir passt! Derzeit geplant mit der Wavecor-Müller-Kalotte als Hochtöner, dem TI-100 als Mitteltöner und vermutlich zwei 17cm-SB Acoustics-Tieftönern.
Diamant (2021 oder später) – eine schlanke Standbox, die rundherum „strahlen“ soll. AL130 aus Studio2BR-KE, TI-100 aus Bestand, G20SC aus Kleiner Symphonie.

 

Die folgenden Projekte sind abgeschlossen:

Alu-Studio-Box – Zwei-Wege-Regalbox mit Visatonchassis, mit der ich 2007 an einem Wettbewerb teilgenommen hatte.
Basarbox – ein Paar Miniboxen, die für einen Kirchenbasar gestiftet werden sollten.
CerAL (Rear-Speaker) von Blue Plaet Acoustics – eine qualitative gute (Rear-) Box im Regalformat.
Einfache Rearbox– dient in der Familie als Rearböxchen für einen Fernseher.
HiFi-Monitor – eine der ersten Boxen. Zweiwege und Bassreflex – ganz normal für eine Regalbox.
HQS-Studioline– eigentlich eine HighQuality-Box, aber wegen Problemen mit dem TI-100 nicht lange verwendet.
Kleine Sympathie– angelehnt an Visatons Symphonie (mit Mitteltonkalotte), aber nur bis ca. 100 Hz.
Knalltüte – eine Miniatur-Stereo-Soundbar zum Mitnehmen und mit guten Breitbandchassis.
Little Grandson – eine Modifikation der fremdentwickelten „Daumino M“ – ein echter TIPP!
Native Speaker – mein hochwertigstes Lautsprecherprojekt, mit Mitteltonkalotten, die fast so alt sind, wie ich!
PA-Lautsprecher 2002 und 2003 – PA (Public Address) war mein Anfang mit großen und lauten Lautsprechern!
Papier-Membran-Box – ähnlich der QuintadenaXT. Mit 4 Vifa-Chassis, so gut, dass ich sie verkaufen konnte!
Portabel-Lautsprecher – Mini-Zweiwege-BR-System. Wegen der Optik Stoff beklebt – nie wieder!
Quaakbüdel – ein 1-Liter-BR-Breitband-Winzling für den Schreibtisch.
Rear-Speaker – eine Mini-TML mit einem kleinen Breitbänder.
SchallMy – ein Linearray zur Beschallung bis hinunter auf 120 Hz bei -3dB.
Soundbar – drei 4-Zoll-Breitbänder, die in einem Gehäuse unter einem Fernseher zu liegen kommen.
Studio2BR und Studio2BR-KE – aus der Visaton Studio2 entwickelte Boxen. Komplette Bauanleitung und Fotos.
Versacube von Klang und Ton – ein ordentlicher und relativ preiswerter aktiver Subwoofer.
Yamaha-Monitor – mein erster Versuch, aus den alten Yamahakalotten eine gute Box zu bauen.

 

Geplant, nicht gebaut, aber für Ideen ganz gut brauchbar:

4Enthusiasts – eine „Männerbox“ als TML ausgeführt.
Forever– trotz großer Begeisterung hat es nicht zum endgültigen Bau gereicht! Eine 15-Liter-3-Wege-Box mit Mitteltonkalotte.
Spaßlautsprecher – Ideen zu preiswerten Lautsprechern.
Symphonie – verkauft von Visaton und von Thomas Reimann entwickelt – externer Link!
Yamaha-Referenz – gedacht als verbesserter Nachfolger der Yamaha-Monitorbox. Das wurde aber dann der „Native Speaker“.

 

Meine persönlichen Empfehlungen:

Preiswerte Schreibtisch- oder Regalbox: Little Grandson oder gleich das Original „Daumino M“, von dem sie abstammt.
Preiswerte schlanke Standbox: Needle (Fremdprodukt – Link bitte googeln).
Preiswerte breite Standbox:
wartet auf neue Empor von Omnes Audio oder ähnliche Box.
High-Quality Schreibtisch- oder Regalbox: Studio2BR-KE
– eine bessere Regalbox brauche ich nicht!
High-Quality schlanke Standbox:
eventuell Forever-TML (noch in Arbeit).
High-Quality breite Standbox: Symphonie (nur gehört, nicht gebaut).