Meine Seiten


Wie auf jeder anderen Internetseite gilt, dass man zwar alles lesen kann, aber nicht alles glauben muss! 😉 Ich suche mir von jeder besuchten Seite das heraus, was ich gebrauchen kann. Den Rest überlasse ich gern anderen.

Der Start meiner ersten Seite hatte zwei Gründe :
Zum Einen habe ich immer wieder vergessen, welcher Tee, welches Kraut oder welches Gewürz für was gut ist. Da ich öfter an verschiedenen Orten danach gefragt wurde, habe ich daran gedacht, es in das Internet zu stellen.

Der zweite Grund war, dass ich im Geschäft zu einer Gruppe gehört habe, die das Intranet schmackhaft und nutzbar machen sollte. Um ein bisschen zu üben, habe ich meine Seiten mit dem gleichen Programm bearbeitet, wie im Geschäft (Frontpage). Allerdings mit einer älteren Version. Man will ja sauber bleiben!

Erste TestsStartseite 2002Begonnen habe ich dann mit den ersten Tests 2001 (links). Und rechts ist die Startseite aus April 2002 zu sehen.

Dezember 2004 habe ich Frontpage 2003 geschenkt bekommen und habe meine Internetseiten damit erstellt. Im Übrigen sind viele Fotos auf meinen Seiten zu finden. Das tut mir einerseits etwas leid, für die Leute, die noch mit langsamen Verbindungen arbeiten, erhöht aber den Spaß, sich die Seiten anzusehen. Im Normalfall sind die Fotos sehr klein, lassen sich aber fast immer durch einen (Doppel-) Klick vergrößern. Falls Du irgendwelche Ergänzungen, Änderungswünsche oder andere Anregungen hast, mailt mir bitte über das Formular in Mail.

Im Januar 2004 wurde das Outfit erneuert, um zukünftige Veränderungen zu erleichtern. Außerdem kommen jetzt viel mehr Browser mit der Darstellung meiner Seiten klar.

Am 06.03.2006 habe ich die Seiten zum zweiten Mal komplett neu erstellt, allerdings die Inhalte meistens 1:1 übernommen. Es war schließlich auch so schon genug Arbeit! Immerhin habe ich jetzt gut 200 HTML-Seiten im Internet. Ich gehe aber davon aus, dass mir zukünftige Änderungen am Design oder Layout schneller von der Hand gehen. Außerdem habe ich die Schrifttypen und die Schriftgröße der aktuellen LCD-Displays angepasst. Trotzdem sollte jede Seite sogar problemlos gedruckt werden können.

Im August 2006 habe ich die ersten Kräuter-Seiten in deutsch und englisch auf www.enjoyherbs.de (jetzt ein anderer Besitzer) erstellt. Es ging mir darum eine qualitativ hochwertige Datenbank für Kräuter und deren Einsatz bei (kleineren) Krankheiten zu erstellen. Da die Sache sehr aufwendig war, habe ich diverse Experten angeschrieben, ob sie mir in irgendeiner Weise helfen würden. Sicherlich war das etwas blauäugig, aber ich hatte die Hoffnung, jemanden zu treffen, der, so wie ich, das Finanzielle zweitrangig sieht und sein Wissen wegen des Spaßes zur Verfügung stellen würde. Einzig und allein hat der Einzige per Brief geantwortet, der keine mir bekannte Mailadresse hatte. Der hat sogar von seinem eigenen Geld die Briefmarke gekauft. (Und die Antwort war immerhin ein nettes “Nein”.)

Ein weiteres weniger auffälliges Re-Design fand im Januar 2007 auf www.klausm.de statt, nachdem ich es bereits grundlegend auf www.enjoyherbs.de getestet hatte. Auch hier wurden die aktuellen Opera-, Firefox, Netscape und Internet-Explorer-Versionen getestet. Besonders wegen dem neu eingeführten Javascript zur Navigation waren diese Test zwingend nötig. Außerdem kann nun jeder User die Schriftgröße selber bestimmen und beim Drucken sollten die Seiten noch besser auf das Papier passen. Die Navigationsleiste sollte beim Ausdrucken nicht erscheinen.

Da ich bis Ende 2007 keinerlei Reaktionen auf meinen englischsprachigen Kräuterseiten erhalten hatte, wollte ich es mir leichter machen und auf englisch verzichten. Damit entfiel auch der Hauptgrund, weshalb ich die Kräuter von den anderen Hobbies auf www.klausm.de getrennt hatte. Um meine bestehenden Seiten nicht für mehrere Monate wegen der Zusammenlegung zu schließen, habe ich diese Seite www.SpassAmHobby.de angefangen. Außerdem war ich immer noch auf der Suche nach einer Trennung zwischen Design und Inhalten. Daraufhin bin ich beim CMS (Content Management System) gelandet.

Die Einarbeitung in das CMS, in diesem Fall Typo3 – Version 4, dauert immer noch an. Insofern habe ich auch immer ein offenes Ohr für Veränderungswünsche. Ich habe mich bemüht, dass es sich bei meinen Seiten um möglichst “barrierefreie” Seiten handelt und das die gängigsten aktuellen Browser die Seiten vernünftig darstellen können.

Dezember 2008 habe ich meine erste Tabelle auf einer fremden Seite gehostet. Bisher ist mir die Funktionalität nur mit einer Microsoft-Komponente gelungen. Das hatte den Nachteil, dass es nur mit Windows und Internet-Explorer möglich war, diese Tabelle anzusehen und zu bearbeiten. Mit dem neuen System funktioniert das alles über Java-Script, was es ermöglicht, auch unter Linux und MacOS mit den verschiedensten Browsern auf die Tabelle zugreifen zu können. Solange mir keine besseren Alternativen bekannt sind oder zur Verfügung stehen, werde ich weitere Tabellen hosten lassen.

Wer auch einmal Seiten erstellen möchte, sei auf “Selfhtml” verwiesen. Es ist für meinen Geschmack eine sehr gute Doku (auch in deutsch) und in jeder Suchmaschine zu finden. Informationen zu Typo3 findet man auch gut durch Internetrecherche heraus. Wenn Du Dich zu einem Verfahren zur Erstellung von Internetseiten entschlossen hast, solltest Du Dir auch ein gutes Buch dazu kaufen. Beiliegende Beispiele runden solch ein Buch ab.

Ende Februar 2009 habe mir ein Handy (Smartphone) gekauft und meine Seite dafür angepasst. Auf Grund des schmalen Bildschirms habe ich die vertikale Dreiteilung aufgegeben und speziell für Handhelds eine einspaltige Darstellung erstellt. Zuerst erscheint der Kopf, dann die mittlere Spalte mit den meisten Informationen. Es folgt die gelbe Info-Spalte und die Navigation. Wer den Internet-Browser seines Handheld nicht in den Handheld-Modus versetzen kann, bemerkt davon allerdings nichts, wie auch die PC-User. – Der Internet Explorer meines Handy ist auf die einspaltige Ansicht eingestellt. Den Opera 8.65 kann man auf “Handheld” einstellen. Bei der Anzeige geht es dann am Besten mit “Fit to screen” und ohne “Image mode”.

Anfang Oktober 2009 hatte ich genug von Typo3, was zwar gut funktionierte, aber mir wegen des PHP zu kompliziert war. Da ich vorher mit Frontpage meine HTML-Seiten erstellt hatte, wollte ich das mit dem aktuellen Microsoftprodukt tun. Dieses konnte man 60 Tage lang testen und das tue ich noch. Wenn die Zeit abgelaufen ist, werde ich es mir in der Version 3 in deutsch kaufen. Dieses Mal habe ich mich gleich in die dynamischen Webvorlagen gestürzt, damit ich später relativ schnell das Outfit ändern kann, falls ich es möchte. CSS hatte ich schon vorher genutzt und es jetzt möglichst durchgängig benutzt, da man bei Seiten mit der Einstellung “strict” dazu erzogen wird. Mit dieser Softwareumstellung geht einher, dass meine Seiten nun wieder die Endung “.htm” bekommen. Das ist für die meisten Personen verständlicher, als ein “/”.

Alle Seiten haben den 01.10.2009 als letztes Bearbeitungsdatum erhalten.

2009 hatte ein Chili “Bhut Jolokia” jede meiner Seiten geschmückt, während 2010 ein Glockenchili in der oberen rechten Ecke parkt. Auch in 2010 sind Chilis ein interessantes Thema für mich! Ab Mitte März 2011 ist ein Numex Twilight mein wichtigster Chili und ziert meine Seiten, weil solch ein Strauch schön bunt ist und die Chilis einen guten Geschmack haben!

Wer zufällig über meine Glaubensseiten stolpert, die mit Joomla erstellt wurden, dem sei gesagt, dass sie im Anfangsstadium nur für ganz wenige und spezielle Mitglieder unserer und einer benachbarten Kirchengemeinde gedacht sind. Wenn es für uns passt, werden wir dort auch andere Menschen einladen. Versprochen!
In diesem Zusammenhang möchte ich hier die Seiten nennen, auch wenn sie 2011 noch im Anfangsstadium waren:
blog.agape4you.de (nur mit Passwort und nur für Mitglieder unseres Glaubenstreffs)
www.myhomepage4you.com (ohne Passwort und somit für alle anderen Interessierten)

Im September 2011 habe ich im Menü Chili gegen Wein getauscht. Und wegen meiner Aktivitäten im Lautsprecherbau und bei den Chilis in diesem Jahr, habe ich das “Erkennungssymbol” oben rechts mit Lautsprecher und Chili zusammengebaut.

Am 02.06.2012 gefiel es mir allerdings besser, meinen absoluten Lieblingslautsprecher mit meinem dicksten Chili zu kombinieren. Am gleichen Tag wurde der Menüpunkt “Chili-Anzucht” entzerrt, in dem einige Einträge in einen neuen Menüpunkt “Chili-Infos” flossen. – Seit Mai 2012 gibt es für Chilisorten, Whiskyauswahl und Kräuternamen Datenbanken in MSSQL.

Im Juli 2012 habe ich meine “Spirituellen” Seiten in “Glaube” umgewandelt und auch ein paar aussortiert und neue eingefügt.

August 2012 war mal wieder ein neues Outfit dran. Ich fand es besser, die Navigation von oben zur Seite (nach links) zu verlegen, da die meisten Personen inzwischen mit 16:9 Monitoren surfen dürften. Optimiert sind die Seiten für 1024×768 oder größer.

Im März 2014 war wieder ein Update fällig. Tests mit WordPress waren zwar positiv, aber wegen der vielen vielen Fotos und Links, die ich alle hätte neu machen müssen, fiel die Sache flach. Ich habe dann nur die Rubriken Essen und Trinken erstellt und bestehende Rubriken dort einsortiert. Diverses wurde in Weiteres umbenannt.

Im Januar 2016 habe ich alle Dateien gelöscht und neu kopiert, nachdem ich ein paar Veränderungen, besonders in der Ordnerstruktur vorgenommen habe. Wirklich große Veränderungen hat es aber nicht gegeben. Lediglich der Punkt “Glaube” wurde nicht mehr separat, sondern unter Weiteres geführt. Das bedeutet nicht. dass mir der Glaube unwichtig geworden ist, aber zum Einen ist es kein Hobby und zum Anderen gab es wenig zu berichten, was sich für das Internet eignet. – Bisher waren es 5879 Zugriffe auf die Startseite.

Am 12.01.2016 habe ich zum ersten Mal eine scrollbare Tabelle erstellt:

Tabelle von Lautsprecherboxen

Tabelle von Lautsprecherboxen

Am 14.01.2016 folgte eine ähnliche Seite für meine Mittelton-Chassis. Und kurz danach gab es noch die Datenbanken für Chili, Kräuter, Lautsprecherboxen, Mitteltonchassis, Rum und Whisky als PDF zum Download.

Dann wurde mir vom Provider mitgeteilt, dass die PHP-Version 5.4 ausgelaufen ist und ich meine PHP-Version auf 5.6 umstellen sollte. Nach viel Trickserei ist es mir gelungen, das dabei entstandene Umlautproblem der PHP-Seiten zu beheben, indem ich alle meine Seiten (ganz besonders die PHP-Seiten) von “charset=iso-8859-1” auf “charset=utf-8” umgestellt habe. Damit stimmten dann zwar meine Umlaute in den SQL-Datenbankausgaben der Webseite nicht mehr, aber dort musste ich einfach “utf8_decode” für die Umrechnung der Werte in Ansi weglassen!

Im April 2017 musste ich feststellen, dass mir für die andere von mir betreute WordPress-Website noch einiges an Praxis fehlt und nachdem ich es hinbekommen hatte, meine geliebten Tabellen in WordPress einigermaßen brauchbar darzustellen, hatte ich begonnen, meine Seiten (wieder) auf WordPressbasis zu erstellen. In Angriff hatte ich den Umzug zu WordPress aber erst kurz vor Weihnachten 2017 und gehe davon aus, dass er irgendwann im Januar 2018 abgeschlossen sein wird.

Generell gilt:

Mit Links auf andere Webseiten bin ich recht sparsam.

Alle Fotos habe ich selber erstellt oder war dabei, als ein Freund sie gemacht und mir zur Verfügung gestellt hat.

Personen sind auf meinen Fotos nur selten im Vordergrund zu finden, damit ich nicht ständig um Erlaubnis zum Veröffentlichen meiner Fotos bitten muss.

Sämtliche persönliche Daten (inklusive Mail-Adresse) von Personen, die Kontakt mit mir aufnehmen, werden natürlich nicht an Dritte weitergegeben.

Ich wünsche Dir viel Spaß beim Erstellen eigener Seiten und ganz besonders beim Lesen meiner Seiten!