USA (Arizona und Utah 2001)


Über das Internet habe ich eine Deutsche in Sedona/Arizona kennen gelernt. Wir haben uns sehr lange, nette und interessante Mails (über Esoterik) geschrieben. Deshalb wollte ich sie mal kennenlernen. Nach ein bisschen Sparen ist es mir gelungen, das Kennenlernen zu finanzieren.

Nach einem langen Flug von ca. 13 Stunden und anschließend vier Stunden Autofahrt von Phoenix nach Flagstaff, habe ich es mir im Hotelzimmer ein bisschen gemütlich gemacht.

Arizona 2001Am nächsten Tag bin ich dann gleich los um sie zu besuchen. Von Flagstaff aus kann man einen dicken Brocken sehen (3800m). Dort liegt noch Schnee. Bei mir war’s mit ca. 28 Grad tagsüber recht angenehm. Autofahren ging allerdings meist nur mit Klimaanlage wegen der starken Sonne.

Arizona 2001 Arizona 2001 Arizona 2001

Arizona 2001 Arizona 2001Arizona 2001 Arizona 2001
Diese Bilder zeigen alle die Gegend um Sedona. Die Felsen sind bekannt für ihre magische Ausstrahlung. Das war auch mein zweiter Grund, mir die Sache mal anzusehen. Wie so oft hab ich nix gemerkt.

Arizona 2001Las Vegas 2001Links ein Bild vom Grand Canyon. Leider kamen an diesem Tag Wolken auf, die mir meine Fotos etwas vermurkst hatten. Man muss es aber unbedingt gesehen haben, wenn man mal da ist, trotz der deftigen Eintrittspreise.

Ein weiterer Höhepunkt war Las Vegas (rechts). Nicht dass ich zuviel Geld hätte, sondern weil ich zu der Zeit einen Pyramidenfimmel hatte und unbedingt hier schlafen wollte :

Las Vegas 2001Las Vegas 2001Die Maße sind die von der Pyramide bei Gizeh. Man sieht in der Innenansicht, wie groß das Ding ist. Jedes helle Rechteck bedeutet : Eingang zu zwei Doppelzimmern. Die Fahrstühle sind übrigens in den schrägen Pfeilern untergebracht und es ist interessant, damit zu fahren.

Mein Lieblingsbild einer Pyramide – Das Hotel Luxor bei Nacht:

Las Vegas 2001

In meinen ehemaligen Tagebuchseiten gibt es die ganze Geschichte interessant erzählt!