Da wollte ich die Forever pausieren lassen und nun kommt doch noch etwas und gar nicht so wenig – der Auslöser für ein neues Blog!

Zwei Personen haben mich motiviert, eine Party-/Musiker-/Spaß-Box zu bauen. Aber irgendwie gab es nicht genug Gründe, etwas für die beiden zu bauen. Sie hätten es nicht gewollt.

Das Thema “Bass in geschlossener Box mit unter 40 Hertz” hatte mich voll gepackt, aber wenn dabei ein ordentlicher Musikboxpegel herauskommen soll, wir es riesig und riesig teuer!

So habe ich mich wieder zum zweitbesten Bass, der TML zugewandt. Dazu habe ich meine Ideen zur “4Enthusiasts” noch einmal durchgelesen und wollte nun doch eine Mini-TML zur Einstimmung bauen. Eigentlich hatte ich mir die superpreiswerten Minibässe von SB-Acoustics (20.-) dafür ausgesucht, aber da es bei mir keine freien Lagerplätze mehr für Lautsprecherchassis gibt und die Wavecor-Minibässe der Forever auch bei der TML brauchbare Ergebnisse versprechen, wurden diese kurzerhand ausgewählt. Dazu gab es den bereits getesteten Visaton B100 und als Hochtöner den Visaton G20SC, der schon seit Jahren bei mir herumliegt.

Der simulierte Frequenzgang sieht in der Simulation fast perfekt aus:

Beim Frequenzgang fällt höchstens der relativ niedrige Pegel von 83 dB und die durchwachsene Impedanz auf. Letztere ließe sich beseitigen, lohnt sich aber nur bei der Nutzung am Röhrenverstärker. Die gute Qualität des Energiefrequenzgangs wird weiter unten noch einmal erwähnt.

 

Sowohl Pegel und Belastbarkeit sind nun mal den Mini-Bässen geschuldet. Das ist Physik! 45 Hz mit 95 dB ist aber schon mehr als ausreichend für mich! Dass man dabei nicht mehr als 30 Watt geben darf, kann ich verschmerzen. Die 4Enthusiasts würde deutlich mehr bringen, wenn sie tatsächlich gebaut wird.

 

Das Bündelungsmaß ist für mich ein unerwartetes Highlight dieser Box! So etwas habe ich so leicht bei gutem Frequenzgang und brauchbarem Pegel nur selten hinbekommen! Zusammen mit dem ebenfalls guten Energiefrequenzgang des obersten Bildes ergibt sich ein sehr gleichmäßiger Frequenzgang unter den verschiedensten Winkeln! Deshalb habe ich auf das entsprechende Bild hier verzichtet.

 

Als Nächstes die Weiche dieser Simulation und auch die Abmessungen der simulierten Bassreflex-Box (BoxSim kann keine TML):

 

Die Forever-TML konnte es nur als Standbox geben. Anders bekommt man es nicht hin. Hier mein Anfängerergebnis mit AJHorn, was im Bass recht gut zur BR-Box von BoxSim passt:

90 dB soll es angeblich geben, wenn die Box auf dem Boden steht und nicht von der Decke hängt. Ich richte mich lieber nach dem Freifeld mit seinen 6 dB weniger!

Das sagt Google-Sketchup zu meiner Forever-TML:

Wohlgemerkt: Noch ist das alles blanke Theorie, wenn auch schon simuliert!

Wann es weitergeht, ist leider noch nicht klar, aber spätestens dann, wenn ich keine Erfrierungen mehr beim Boxenbau bekomme, weil es dann in der Garage endlich warm ist!