Feldsalat mit Feta


200 g Feldsalat
2 Bund Radieschen
1 Schale Bio-Kresse
400 g Kräuter-Feta
1 Stück Schalotte
4 Tl. Kräuteressig
8 Tl. Sesamöl
1 Tl. Kräutersalz
3 Tl. schwarzer Pfeffer, gemahlen
2 Tl. Honig
1 Tl. Zitrone

Der Feldsalat wird so geschnitten, dass die Blätter lose sind. Dann werden die Blätter sehr ordentlich gewaschen und bleiben zum Abtropfen erstmal liegen. Die Radieschen werden oben und unten gekappt und auch gewaschen. Danach schneidet man sie in mundgerechte Scheiben. Die Kresse schneidet man knapp über dem Boden und wäscht sie auch noch.

Der Feta wird in ein bis zwei Zentimeter große Würfel geschnitten und die Schalotte wird fein gehackt. Der abgetropfte Feldsalat, die Radieschenscheiben, die Kresse und der Feta werden in einer Schüssel vermengt. Aus dem Essig, dem Öl, der Schalotte, dem Salz, dem Pfeffer, dem Honig und der Zitrone wird eine Soße gemixt, die über die Salatmischung geträufelt wird.

Über Nacht wird aus dem frischen Feldsalat ein kleiner matschiger Haufen.

Also: Am Besten gleich nach der Zubereitung verspeisen!