Gemüse-Muffins


Noch ein LowCarb Rezept, welches in keinem Buch zu finden ist! Auch dieses ist zwar nicht ganz „Low“, aber schon dicht dran! Besonders durch den geringen Zuckeranteil bekommt das Rezept einen gesunden Touch!

Diese Muffins wurden ebenfalls mit Weizenvollkornmehl gemacht und die Füllung basiert auf “ungesundem” Pfannengemüse, um die Sache etwas weniger aufwändig zu machen. Gesünder wäre frisches Gemüse.

Nachdem ich die LowCarb-Gerichte nach kurzer Zeit über hatte, wird dieses wieder richtig gut schmecken!

Für 12 Muffins:
100 g Dinkelmehl
150 g Vollkorn-Weizenmehl
150 g Quark
150 ml Milch
2 Tl. Agavensirup
1 El Olivenöl
1 Pkg. Backpulver
1/2 Tl. Salz
1/2 Tl. Chilisalz
1/2 Tl. bunter Pfeffer, gemahlen
1 Tl Cayennepfeffer
2 Tl. Basilikum, getrocknet
2 Tl. Oregano, getrocknet
2 Tl. Petersilie, getrocknet
1 Tl. Rosmarin. getrocknet
1 Tl. Thymian, getrocknet  


250 g Pfannengemüse
20 g Kräuterbutter
1/2 Tl. Salz
1 Tl. bunter Pfeffer, gemahlen
1 Tl Cayennepfeffer
2 Tl. Basilikum, getrocknet
2 Tl. Oregano, getrocknet
2 Tl. Petersilie, getrocknet
2 Tl. Thymian, getrocknet
20 g Topping mit Chili und Kokos


1 Eigelb
1 El. Olivenöl
30 g Topping mit Chili und Kokos

Man vermischt die Teile des ersten Rezeptteils und stellt sie für eine Stunde in den Kühlschrank. In der Zwischenzeit gibt man alles aus dem zweiten Rezeptteil in eine Pfanne, brät das Pfannengemüse kurz und kräftig an und lässt es dann abkühlen.

Der Backofen wird auf 200 Grad vorgeheizt. Den Teig gibt man in die Muffinformen, wobei anfangs nur der Boden bedeckt wird. Darauf füllt man etwas vom Pfannengemüse, bevor ganz oben wieder Teig Platz findet.

Die Muffins werden jetzt für 10 Minuten bei 200 Grad erhitzt und bekommen anschließend mit einem Pinsel etwas vom Eigelb-/Ölgemisch vom Teil 3 auf ihre Oberfläche. Darauf streut man dann das Topping.

Jetzt geht es für ca. 20 Minuten bei 150 Grad weiter, bis die Muffins goldgelb gebacken sind. Erst wenn sie abgekühlt sind, nimmt man sie aus der Form, wobei ich dieses Mal eine Silikonform hatte.

Auch wenn das fertige Pfannengemüse aus dem Tiefkühlfach gesundheitlich kein Highlight ist, ist der Inhalt der Muffins trotzdem noch recht gesund. Was aber wichtiger ist:

Diese Gemüse-Muffins sind locker, saftig, machen satt und haben einen guten Geschmack, aber sie machen nicht süchtig! 🙂