Jalapeno-Snack


Jalapeno-SnackIn einem Chilibuch hatte ich einen eingewickelten Chili als Snack gesehen. Eine schnelle und einfache Sache. Das wollte ich ausprobieren!

Leider hatte ich die Sache ohne meine Tester gemacht und bin fast darauf sitzen geblieben, nur weil der Speck nicht kross und außerdem fettig war!

Für ca. 16 Snacks:
200 g Jalapeno-Bratchili oder Peperoni
125 g Mett
150 g Speck
125 g Pizzakäse, gerieben
1 Tl. Salz
1 Tl. Zucker
1/2 Tl. Chiliflocken
Weitere Kräuter + Gewürze auf Wunsch

Meine tatsächlich genutzten Mengen, die dann auch zum Foto passen:
200 g Jalapenos, 125 g Speck, 160 g Mett. Beim Käse wurden 120 g genutzt.
Die Mengen links sind auf 200 g Jalapenos abgestimmt.

Als “Geschmackverstärker” beim Mett wurden noch etwas Petersilie und Basilikum hinzugegeben. Sicherlich passen noch diverse andere Kräuter.

Der Käse nimmt die Schärfe und kann natürlich durch noch mehr Mett ersetzt werden. Überhaupt kann man hier noch sehr viel mit verschiedenen Kräutern und Gewürzen ausprobieren!

Jalapeno-Snack Jalapeno-SnackWie man also schon vermuten konnte, wird das Mett mit dem Pizzakäse und den gewaschenen und kleingeschnittenen Kräutern vermengt. Die Chilis / Peperonis werden gewaschen, einmal längs eingeschnitten und die Samen entfernt. Zwischendurch wird der Backofen auf 150 Grad mit Umluft eingestellt.

Nun kann man das Mettgemisch vorsichtig in die Chilis hineindrücken, ohne dass die Chilis dabei Schaden nehmen. Außerdem sollte nichts aus dem Schnitt herausquellen. Dann wird der Speck mittig halbiert, so dass rund 10 cm Stücke entstehen. Davon wird je ein Stück um einen gefüllten Chili gewickelt. Anschließend kommen alle so behandelten Chilis auf das Backpapier des Backblechs. Das Backblech wird in die Halterung eingehängt, die sich etwas oberhalb der Mitte befindet. Dort bleiben die Chilis 30 Minuten lang.

Wenn der Speck richtig gut aussieht, ist der Käse sicherlich schon lange verlaufen und es läuft außerdem noch Wasser aus den aufgeschnittenen Chilis. Deshalb legt man die fertigen Chilis am Schluss noch auf Küchenpapier, was alle Flüssigkeiten aufnimmt. Ob warm oder kalt:

Jalapeno-Snack

Dieser Snack schmeckt immer!


Nachtrag: Es waren gar keine Jalapenos (keine typische Maserung), daher auch die geringe Schärfe!
Außerdem haben einige meiner Tester Probleme mit nicht krossgebratenem Speck. Da das nicht anders geht,
werden beim nächsten Mal Chilihälften mit reinem Mett als Füllung serviert, die obenauf eine dünne Käseschicht haben werden! Das Umkippen der Hälften kann dann mittels kleiner Spieße verhindert werden.