Feuer-Chips


Feuer-Chips Diese ist erst der zweite Versuch und es schmeckt schon ganz ordentlich!

Durch scharfe Chips mit Jalapeno, die eigentlich nicht sonderlich gut aussehen, aber dafür umso besser schmecken, bin ich auf den Gedanken gekommen: Das kannst Du auch!

OK – an der Optik kann man noch arbeiten und außerdem hatte ich Dinkelmehl erwischt. Aber der Geschmack ist gut!

100 g Weizenmehl 550
2 El. Knoblauchöl
50 ml Wasser
1 Msp. Chilipulver (bei Bedarf mehr)
1 Tl. Salz (gehäuft)
1/4 Tl. gemahlener Pfeffer
1 Msp. Cayenne-Pfeffer
2 Tl. Paprikapulver
2 Tl. Oregano, gerebelt
2 Tl. Thymian, gerebelt
2 El. Lieblingsketchup

Die nebenstehenden Zutaten gibt man in eine Schüssel und verrührt sie ordentlich. Anschließend gibt man den Teig auf ein Brett und rollt den Teig ganz dünn aus. Der Backofen wird jetzt auf 220 Grad vorgeheizt.

Den Teig gibt man auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech und kann nun mit einem geeigneten Werkzeug in kleine Stücke geschnitten werden. Dann schiebt man das Blech in den Backofen in die zweite Halterung von unten.

Nach gut fünf Minuten sollten die Chips schon fertig sein!

Auch wenn es einen noch so sehr juckt, 30 Minuten Abkühlzeit sollte man ihnen zustehen! Knackig sind sie allerdings erst nach ein paar Stunden!

Und?

Scharf genug?