Olivenbrot mit Speck


Olivenbrot mit SpeckMan beginnt mit dem Entsteinen und zerkleinern der Oliven. Beim nächsten Mal teste ich bereits entsteinte Oliven, da das Entsteinen doch recht viel Zeit kostet. Außerdem werde ich die Hälfte der Oliven demnächst in grün nehmen.

In einer Pfanne wird das Olivenöl erhitzt und der Speck mit allen Gewürzen des oberen Rezeptteils zugegeben. Wenn dieser anfängt knusprig zu werden, kommen für zwei Minuten die Olivenstückchen hinzu. Dann lässt man alles abkühlen.

200 g violette Oliven mit Stein
1 Tl. Basilikum, getrocknet
1 Tl. Oregano, getrocknet
1 Tl. Rosmarin, getrocknet
1 Tl. Thymian, getrocknet
2 El. Olivenöl
200 g Frühstücksspeck, gewürfelt


20 g frische Hefe
250 g Wasser
400 g Weizenmehl (Typ 550)
40g Olivenöl
1 Tl. Salz, nicht gehäuft
1 Tl. Honig

Kommen wir zum zweiten Teil der Zutaten. Diese vermengt man in einer großen Schüssel bis der Teig sich vom Rand löst. Dann gibt man das inzwischen abgekühlte Speck-Oliven-Gemisch dazu und vermengt noch einmal alles für fünf Minuten bevor man den Teig für eine Stunde warm und zugedeckt stehen lässt.

Nun heizt man den Backofen auf 250 Grad auf und nimmt den Teig aus der Schüssel und legt ihn auf ein mit Mehl bestäubtes Brett. Hier wird der Teig halbiert und beide Hälften werden zu länglichen Broten geformt.

Ich mache dazu aus dem Teig ein Rechteck und klappe ein Drittel der langen Seite zur Mitte. Mit einer Sprühflasche benetze ich diese Seite schwach und klappe das gegenüberliegende Drittel zur Mitte. Die Mitte wird noch leicht angedrückt, bevor die beiden Enden auf einer Länge von ca. 2 – 4 cm ebenfalls benetzt, zur Mitte umgeklappt und die Nahtstellen nach unten gedreht werden.

Der Teig wird auf das mit Backpapier ausgelegte Backblech gelegt, welches in der zweiten Halterung von unten eingehängt ist. Außerdem werden die Leibe noch fünfmal schräg von oben ca. zwei cm tief eingeschnitten. Dann ist für 30 Minuten warten angesagt.

Olivenbrot mit SpeckLinks ist das letzte Stückchen Brot zu sehen. Ich wollte doch unbedingt mal zeigen, wie lecker es von innen aussieht. Der Speck, die Olivenstückchen und die Kräuter sind gut zu sehen!

Das Brot schmeckt so wie es ist, aber gegen eine herzhafte Auflage ist auch nichts zu sagen!