Maisbrot


Mais-BrotIch hatte noch Maismehl übrig und wollte nur mal ausprobieren, wie es als Brot schmeckt.

Im Internet hatte ich mich schon schlau gemacht, dass ein Maisbrot nie ausschließlich aus Maismehl gemacht wird. Außerdem habe ich mich an Mais-Cracker erinnert, wo oft ein scharfe Sauce gereicht wird. Das hat mich zu dieser Rezeptmischung inspiriert.

300 g Weizenmehl Type 550
200 g Maismehl
1 Pkg Hefe, trocken
250 ml warme Milch
1/4 Tl Salz
1 El Olivenöl
4 Stück Chilis

Man gibt alle Zutaten in eine Schüssel und vermengt es fünf Minuten mit einem Knethaken. Dann lässt man die Schüssel eine Stunde abgedeckt an einem warmen Ort stehen.

Nach dieser Wartezeit knetet man den Teig kräftig durch und gibt ihn in eine entsprechend große Form. Jetzt wird er wieder abgedeckt und wieder eine Stunde warm stehen gelassen.

Nun landet der Teig für ca. 40 Minuten im 225 Grad heißen Backofen. Eine feuerfeste Schale mit Wasser steht wie immer auch darin. Und wer die abgebildeten Risse im Brot nicht mag, sollte es mal mit vorsichtigem Einschneiden der Oberfläche versuchen.

Wenn man nicht in schlechten Tagen mit Maisbrot überfüttert wurde, schmeckt es mit einem süß-scharfen Dip recht gut!