Pizza-Soße 1


Pizza-SoßeDieses ist eine Abwandlung der zweiten Chilisoße.

Durch den Besuch zweier Jugendlicher wurde ich motiviert, noch einmal meine Mini-Pizzen zu backen. Die dort ursprünglich verwendete Chili-Soße war für mich sehr lecker, aber für Jugendliche vermutlich weniger. Kardamom ist nicht jedermanns Sache. So bin ich bei dieser Soße mehr beim Standard geblieben, was die Gewürze anbelangt. Aber auf “echte” Tomaten wurde deshalb nicht verzichtet! Egal, woran es nun lag, aber der Geschmack der Soße wurde anschließend gelobt. Der Aufwand hatte sich also gelohnt!

250 g Mini-Tomaten
1 Tl. grüne Pfefferkörner
1 Tl. rote Pfefferkörner
1 Tl. schwarze Pfefferkörner
1/2 Tl. Cayennepfeffer
1/2 Tl. Currypulver
1 Tl. Salz
1 El. weißer Zucker
1 Tl. Basilikumblätter, getrocknet
2 Tl. Oreganoblätter, getrocknet
1 Tl. Petersilienkraut getrocknet
1 Tl. Rosmarinblätter, getrocknet
1 Tl. Thymian, getrocknet 


1 Schalotte
1 Knoblauchzehe
10 g Butter


4 El. Tomatenmark
4 El. Tomatenketchup

Für den ersten Rezeptteil wäscht man die Tomaten, erhitzt sie gut fünf Minuten lang in einem Topf mit fast kochendem Wasser, schreckt sie mit kaltem Wasser kurz ab, häutet sie und gibt sie in einen schlanken hohen Behälter. Die noch fehlenden Gewürze dieses Rezeptteils gibt man auch noch in diesen Topf und aktiviert vorsichtig einen Stab-Mixer (Vorsicht – Spritzer!), der daraus eine rote Soße zaubert.

Im zweiten Teil wird die Zwiebel (Schalotte) und die Knoblauchzehe geschält, sehr klein geschnitten und mit etwas Butter in einem heißen Topf für gut 5 Minuten glasiert.

Danach werden die Dinge aus dem ersten Rezeptteil genannten Dinge dazugegeben und durch Zugabe von Teilen des dritten Rezeptteils, Tomatenmark (tomatiger) und / oder Ketchup (süßer), abgeschmeckt.

Bei mittlerer Hitze wird dieses Gemisch 30 Minuten erhitzt (aber nicht gekocht). Auch hier sollte man sich vor Spritzern schützen und einen Deckel auf den Topf legen. Anschließend darf die Soße abkühlen, um dann später auf die Pizzen verteilt zu werden. Da diese Soße sofort für die Pizzen verbraucht werden sollte, wurde nichts bezüglich der Haltbarkeit unternommen. Eine Woche im Kühlschrank sollte aber machbar sein und so werden in einer Woche vermutlich meine Kollegen unter einer Pizzaflut leiden müssen, da noch etwas Soße übrig geblieben ist! 🙂 


Diese Soße hat den Geschmack der jungen Leute voll getroffen und auch ich kann ohne Chili-Schärfe und ohne Spezialgewürze gut damit leben!