Birnen-Bananenmus

Von Freunden wurden wir mit Fallobst, genauer Birnen, versorgt. Die Sorte ist eher für Marmeladen und Co geeignet. Da ich noch nie Marmelade gemacht habe, wurde ein Birnenmus geplant, was ein guter Marmeladenersatz sein wird. Die Banane sollte für einen zweiten Geschmack sorgen, war aber fast ein wenig zu viel.

3 Birnen, groß (ca. 500 g)
1 Banane
30 g Zucker
1 Pkg. Vanilinzucker
4 Nelken
1 Zimtstange
1 Chili
1 El. Zitronensaft
10 g Wasser

Die Birnen werden gewaschen, geschält und entkernt. Sie werden in Stücke geschnitten, die man zusammen mit der geschälten geschnittenen Banane, dem Zucker und dem Vanilinzucker in einen Topf gibt und 30 Sekunden mit einem Handmixer zerkleinert. Es kommen der Zitronensaft, die Nelken, der Zimt, zwei entkernte Chilihälften und das Wasser hinein und alles wird auf kleiner Stufe (bei uns 3 von 9) 20 Minuten weich gekocht. Es muss immer wieder vorsichtig umgerührt werden! Sollten die Birnen noch nicht ganz weich und das Wasser verdunstet sein, dann etwas Wasser nachgießen.

Danach nimmt man den Chili, die Nelken und die Zimtstange heraus. Man lässt nun den Topf etwas abkühlen. Sollten noch dicke Stücke vorhanden sein, kann man sie mit einer Gabel zerdrücken. Ich mag es aber so, wie es auf dem Foto zu sehen ist. Es ist total weich.

Die Haltbarkeit im Kühlschrank im verschlossenen Glas soll nur ca. 3 Tage sein. Wer es länger genießen möchte, muss es einkochen.