Chilis outside

Am 20.05.2021 wurden die letzten Chilis und Tomaten, die noch im Haus standen, nach draußen gebracht. Mit vorhergesagten Nachttemperaturen zwischen 6 und 10 Grad ist kein Nachtfrost zu erwarten.

Das letzte Dutzend Pflanzen muss noch unter Freunde und Bekannte gebracht werden und dann ist der „Rest“ nur noch für uns. Das sind dieses Jahr nur knapp 50 Chilis, was für meine Frau aber irgendwie reichen muss. Mini-Tomaten sind es 10, was für drei Personen mehr als ausreichend sein sollte. Bei den Auberginen war meine Frau etwas zu ungeduldig und hatte zu früh geglaubt, dass die alten Samen aus Thailand nicht mehr keimen würden. Sie hatte daraufhin einen zweiten Schwung ausgesät und nun haben wir mehr als 40 Auberginen! Zum Glück wissen die Thais, was man daraus an essbaren Varianten zaubern kann. Zucchinis haben wir auch ein paar, habe ich aber ansonsten nicht erwähnt, wie auch andere Gemüsesorten in geringer Menge.

Dieses Jahr habe ich keine „Wettbewerbe“ oder Ähnliches bei den Chilis vorgesehen, aber die neuen Sorten werde ich natürlich besonders genau beobachten, wie auch die neuen Tomatensorten. Bei den Auberginen hatte ich in der Vergangenheit kaum Unterschiede geschmeckt, so dass ich darüber nicht mehr berichten werde.

In diesem Blog werden Fotos folgen, sobald es wieder interessant wird!