Im Westen nichts Neues!

Während das Herbstexperiment nun beendet wurde und das Habaneroexperiment durch Auslagern der Pflanzen noch einmal in Schwung kam, ist bei der normalen Anzucht nicht viel los. Auch hier wurden heute ein paar Pflanzen umgetopft und einige der Tomaten in die Erde gepflanzt, aber Auberginen und Chilis sind größtenteils unverändert. Solange noch etwas Platz im Gewächshaus ist, bleiben sie dort. Aber auch hier habe ich zumindest Fotos geschossen:

Wie man unschwer erkennen kann, handelt es sich beim ersten Foto um meine Mini-Tomaten, gefolgt vom zweiten Foto mit Mini-Auberginen und auf dem dritten Foto sieht man endlich Chilis! smile

Aus Platzgründen wurde die Heizung entfernt. Dann hoffen wir mal, dass es im Mai nicht noch richtig kalt wird!