Die letzten Chili- und Tomatensamen werden ausgesät!

Inzwischen ist die letzte Chilianzuchtbox am Start – komme was wolle! Ein paar Sorten wollen nicht, aber das ist dann so. Um eine meiner Lieblingschilisorten „Fresno“ ist es allerdings schade. Bisher wollten nur zwei Samen keimen und ich hatte 31 Samen aus vier verschiedenen eigenen Quellen gesät. Wenn es bei den zwei Keimlingen bleibt, werde ich beide für zukünftige Pflanzen behalten. Die Freunde, die von dieser Sorte etwas haben wollten, dürfen sich aus anderen übriggebliebenen Sorten etwas aussuchen.

Die Keimrate rechne ich dieses Mal nicht mehr aus. Natur lässt sich nur selten überlisten. Ich muss es nehmen, wie es kommt!

Die Auberginensamen „Striped Toga“ waren mit drei Jahren anscheinend zu alt und haben nicht mehr gekeimt. Das war aber auch nur als Überraschung für jemanden gedacht. Da fällt uns sicherlich noch etwas anderes ein.

Derzeit sieht es so aus, als wenn mehr als 40 Chilikeimlinge übrig sind.

Die zweite Tomatenanzuchtbox wird übermorgen bestückt. Wenn alles gut keimt, ist keine weitere Tomatenanzuchtbox nötig. Die gefragte Honigtomate ist derzeit allerdings bockig und weitere Samen sind nicht vorhanden. Zur Not muss ich in einer weiteren Anzuchtbox für Ersatz sorgen. Aber es ist zum Glück alles nur privat – ohne Lieferzwang. Nur so macht es Spaß!

Auch hier wieder mein Vorschlag, sich meine Chili-Webcamseite anzusehen, die auch Tomaten enthält.